Wirtschaftsarchive

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Die Stadtsparkasse Oberhausen wurde aus sozialen Erwägungen auf Initiative des Bürgermeisters Schwartz gegründet. Unterstützung fand er bei gleichgesinnten Bürgern und Führunskräten der Industrie der jungen Industriegemeinde Oberhausen. Die Eröffnung erfolgte am 6. Oktober 1865. Erster Rendant war der Kommunalempfänger Christian Kleindorf. Die ersten Kassenstunden wurden jeweils Freitags am Nachmittag im Wohnzimmer des Herrn Kleindorf abgehalten.

Zwei bzw. drei Jahrzehnte später entstanden in ähnlicher Weise kommunale Sparkassen in Sterkrade und Osterfeld. Vor der Gründung dieser Sparkassen hatte aber schon im Jahr 1842 die Gutehoffnungshütte eine private, sogenannte Werkssparkasse eröffnet. Die erste Werkssparkasse im Ruhrgebiet.

Mit der kommunalen Gebietsreform von 1929 wurden die Städte Oberhausen, Sterkrade und Osterfeld zur neuen Großstadt Oberhausen vereinigt. Aus sparkassenrechtlichen Gründen mussten auch die Sparkassen fusioniert werden.

Im Jahr 1934 trat das Reichskreditwesengesetz in Kraft. Es verbot die Werkssparkassen. Das führte zur Übernahme der Werkssparkasse GHH durch die Städtische Sparkasse Oberhausen.

Diese Maßnahmen bilden die Grundlage der heutigen Sparkasse Oberhausen als größtes Kreditinstitut am Platz.

Im Jahr 1985 beschloss unser Vorstand das Archiv, als historisches Gedächtnis des Hauses, zu gründen.

Aktuell werden rund 3500 Akten, in 513 Archivkartons, auf 175 Metern Regalen aufbewahrt. Aus über 150 Jahren Sparkassengeschichte stehen unter anderem die Gründungsurkunde (leider nur als Kopie), aber auch unser erstes Kassenbuch zur Verfügung. Stolz sind wir auf die fast lückenlos vorhandenen Verwaltungsratsprotokolle. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Übersicht über unsere Bestände.

Neben den Dokumenten verfügen wir noch über eine kleine Sammlung historischer, banktechnischer Maschinen.

Darüber hinaus steht uns eine geldhistorische Sammlung zur Verfügung. Unser ehemaliger, verstorbener Vorstandsvorsitzender Peter Paul Helten hat uns seine umfangreiche Notgeldsammlung anvertraut. Über 5000 Einzelstücke von fast 1000 unterschiedlichen Emittenten stehen uns zur Verfügung.

Untergebracht ist Historische Archiv im weitläufigen Dachgeschoss und im Keller des Hauses Westfälische Straße 5 in Oberhausen Osterfeld. Dies ist unsere heutige Geschäftsstelle im Stadtteil Osterfeld und Sitz der ehemaligen selbständigen Sparkasse Osterfeld.

Die reichliche Raumkapazität ermöglicht dem Historische Archiv eine nostalgische, museale Gestaltung.