Hintergrundgrafik

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Am 25.04.1947 beschloss der Rat der Stadt Hilden, ein Stadtarchiv einzurichten. Die älteren Aktenbestände lagerten zu jenem Zeitpunkt im Keller der Augustaschule (Augustastraße 29). Dorthin waren sie im Juni/Juli 1943 gebracht worden, weil sie auf dem Speicher des Rathauses, wo sie seit 1900 lagen, eine erhebliche Brandgefahr darstellten. Das Archiv sollte nun im Keller des Helmholtzgymnasiums einen neuen Raum erhalten (Gerresheimer Straße 20), der in der Nähe der Augustaschule lag. Dort nahm der erste Stadtarchivar, Willi Herwig, am 01.09.1947 seine Arbeit auf. Es ist wissenswert, dass das Archiv damals dem Kulturamt angegliedert wurde. Kulturamtsleiter war Heinrich Strangmeier. Dessen Anordnungen zum Aufbau des Archivs waren von Herrn Herwig zu berücksichtigen.