Kommunalarchive

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Das Stadt- und Kreisarchiv Düren beteiligt sich an der Arbeitsgemeinschaft der Archive im Rhein-Erft-Kreis.

"Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft, in der kommunale und staatliche Archive ebenso wie Firmenarchive vertreten sind, treffen sich mehrmals im Jahr sowohl zum archivfachlichen Informations- und Erfahrungsaustausch als auch zur Konzipierung und Realisierung von Projekten. Dabei geht es einerseits um Ausstellungen und Publikationen als wesentlichem Teil unserer Öffentlichkeitsarbeit, andererseits aber auch um aktuelle Entwicklungen im Bereich des Archivwesens wie die Übernahme elektronischen Schriftguts, die Erörterung von Bewertungsmaßstäben oder die Sicherung unserer Bestände." ( Stadtarchiv Pulheim)

 

Die letzten Wander-Ausstellungen sind zum Teil online abrufbar:

 

Gezwungenermaßen - Zwangsarbeit in der Region Rhein-Erft-Rur  

 Die Ausstellung befasst sich mit dem Schicksal der Zwangsarbeiter im Nationalsozialismus in unserer Region. Sie ist auf historicum.net einsehbar und kann bei Bedarf auch noch ausgeliehen und gezeigt werden. Dazu gibt es eine Publikation.

 

 
   
Bier-lokal - Geschichte der Brauereien und Gaststätten in der Region Rhein-Erft-Rur  
Die Ausstellung befasst sich mit Bier als Volksgetränk und mit Gaststätten und ihrer Rolle im gesellschaftlichen Leben der hiesigen Bevölkerung. Sie ist auf den Seiten des Stadtarchivs Kerpen einsehbar und kann ausgeliehen werden.
   
   
Hin und Weg - zur Wanderungsgeschichte der Menschen in der Region Rhein-Erft-Rur 

 

Die Ausstellung befasst sich mit unterschiedlichsten Gründen für Aus- und Zuwanderung der Menschen in unserer Region von ganz früh bis heute. Sie ist ausleihbar. Dazu gibt es eine Publikation.

   

...und nenne euch Preußen! Die Region Rhein-Erft-Rur unter preußischer Verwaltung.

 

Diese Ausstellung aus dem Jahr 2016 leistet einen Beitrag zum 200jährigen Jubiläum der Preußen im Rheinland. Sie soll aufzeigen, welche mehr oder weniger materiellen "Errungenschaften" aus der Preußenzeit erhalten sind. In der Ausstellung finden sich Belege für Verwaltungsstrukturen, soziale Verbesserungen z. B. im Gesundheitswesen, aber auch Darstellungen von Gebäuden, die aus der preußischen Zeit erhalten geblieben sind, z. B. Bahnhöfe, Museen und Schulgebäude.

Die Ausstellung wandert bis April 2017 durch den Rhein-Erft-Kreis und ist danach ausleihbar.

Gegen eine Gebühr von 5 Euro ist im Stadt- und Kreisarchiv eine DVD dazu erhältlich.

   
   
Eine weitere Publikation der Arbeitsgemeinschaft ist der Archivführer "Fundgruben", den Sie hier als PDF abrufen können.